Unsere aktuellen Projekte in der Umweltbildung

Grundschule Gaimersheim: Kinder schaffen Lebensräume für Insekten

Mit einer Feier wurde der neue Pausenhof eröffnet. Mit dabei: Karin Glosser (Mitte) und Ruth Alt (ganz rechts) vom LBV. Foto: Ludwig Berger
Mit einer Feier wurde der neue Pausenhof eröffnet. Mit dabei: Karin Glosser (Mitte) und Ruth Alt (ganz rechts) vom LBV. Foto: Ludwig Berger

     In der Grundschule Gaimersheim im Landkreis Eichstätt blüht und brummt es auf dem Schulhof. Schon seit Anfang des Schuljahres 2018/19 haben die 423 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Lehrkräften und Eltern in verschiedenen Projekte Lebensräume für Insekten geschaffen. Das Ziel dabei ist, das Umweltbewusstsein zu fördern und zu stärken und außerdem Verschönerungs-maßnahmen auf dem Schulgelände durchzuführen und den Pausenhof schöner zum machen. Dabei gab es zwei Schwerpunkte: Plastikvermeidung und Schaffung von Lebensräumen für Insekten.

 

Finanziell wurde die Grundschule dabei von der Gemeinde Gaimersheim unterstützt. Die fachliche Unterstützung kam von LBV, genauer gesagt von Karin Glosser (KG Ingolstadt) und Ruth Alt (KG Eichstätt), die auch einen weiteren Sponsor für die Bepflanzung der Blumenkübel gefunden hat. Auf ihre Anregung hin wurde eine kleine Fläche des Pausenhofs nicht versiegelt, sondern mit Sommerflieder bepflanzt, damit die Kinder später Schmetterlinge beobachten können. 

 

Viele Ideen zum Müll vermeiden, trennen und verwerten wurden außerdem umgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler sind von den Tipps des allmorgendlichen "Umweltradios" an der Schule sehr begeistert.

 

In diesem Frühjahr wurde nach einer Umweltprojektwoche der neugestaltete Schulhof eingeweiht – mit rund 600 Gästen! Davor wurde ordentlich geschuftet: Es wurden Sträucher gepflanzt, Blühflächen angelegt, ein Insektenhotel gebaut und aufgestellt. Ein Lehrer hat den Gartenteich von Schilf befreit und das Ufer wieder zugänglich gemacht. Auch die Eltern packten bei allen Projekten mit an. Für das nächste Schuljahr sind bereits die nächsten Aktivitäten geplant, so soll es unter anderem eine Umwelt-AG geben.

 

Mit diesem Projekt bewirbt sich die Schule bei dem vom LBV koordinierten Wettbewerb als „Umweltschule für Europa – Nachhaltigkeitsschule“. Ob sie dabei sein werden, wird die Schulgemeinschaft in den nächsten Tagen erfahren. Wir drücken die Daumen!

Text: Sophia Müller